Magazin

Ratgeber

TV-Empfang – 4 Alternativen fürs Kabelfernsehen

 

Am 01.07.2024 ist es so weit: Kabelfernsehen wird offiziell Mietersache. An diesem Tag endet das sogenannte Nebenkostenprivileg, und Mieterinnen und Mieter werden endlich von der Kabel-TV-Pflicht befreit. Wo, wie und bei welchem Anbieter sie fernsehen, liegt dann allein in ihrer Hand. Doch welche Alternativen für Kabelfernsehen gibt es?

Entdecken Sie das Fernsehen der Zukunft schon heute – mit waipu.tv.

Wer in Deutschland zur Miete wohnt, musste sich bislang nicht allzu viele Gedanken um seinen Fernsehempfang machen. Doch damit ist 2024 offiziell Schluss, denn ab dem 1. Juli können die Kabelgebühren fürs Fernsehen nicht mehr auf Mieterinnen und Mieter umgelegt werden. Das bedeutet auch, dass Sie endlich selbst über ihren TV-Empfang entscheiden können.

Viele Kabelbetreiber rühren deswegen bereits fleißig die Werbetrommel und locken mit entsprechenden Angeboten. Viele gerade junge Menschen sehen jedoch nur wenig lineares Fernsehen und bevorzugen es vor allem zu streamen. Deswegen ist die Frage nach der richtigen TV-Lösung für viele gar nicht mal so einfach zu beantworten, denn jeder einzelne Empfangsweg hat seine ganz eigenen Vor- aber auch Nachteile.

Änderung in Sachen TV-Empfang: Was ist das Nebenkostenprivileg und wieso wird es abgeschafft?

Bevor wir Ihnen die einzelnen Möglichkeiten fernzusehen vorstellen, erklären wir Ihnen noch einmal, was das Nebenkostenprivileg überhaupt ist: Beschlossen wurde das Gesetz in den 1980er Jahren, da es den damaligen Ausbau des Kabelnetzes vorantreiben sollte. Hausverwaltungen konnten günstige Sammelverträge abschließen und die Kosten auf die Mieterinnen und Mieter umlegen.

Inzwischen ist das Nebenkostenprivileg aber nicht mehr zeitgemäß, denn immer mehr Mieterinnen und Mieter bevorzugen alternative und vor allem digitale TV-Empfangswege. Daher lohnt es sich für Mieterinnen und Mieter spätestens jetzt sich genauestens zu informieren und zu vergleichen, damit sie die beste TV-Lösung für ihre individuellen TV-Vorlieben finden.

Hier klicken und 1 Monat Fernsehfreiheit kostenlos testen

Die 5 wichtigsten TV-Empfangswege im Überblick

 

1. Kabelfernsehen (DVB-C)

 

Ein Klassiker der TV-Empfangswege ist das Kabelfernsehen: Um es zu empfangen, werden Bild- und Tonsignale über ein Breitbandkabel (auch Koaxialkabel) an das Fernsehgerät übertragen. Neben einem passenden Kabel für die Kabelbuchse benötigen Sie manchmal einen zusätzlichen Receiver.

Kabelfernsehen ist bis heute eine der meistgenutzten TV-Empfangsmethoden – Tendenz sinkend. Denn während im Jahr 2007 noch rund 53,7 Haushalte Kabel-TV in Anspruch nahmen, waren es 2023 bereits nur mehr 41 Prozent. Mit dem Ende des Nebenkostenprivilegs werden die Zahlen wahrscheinlich weiter sinken, da sich viele betroffene Haushalte nach Alternativen umsehen werden.

Vorteile

Große Auswahl an Kanälen und Programmen
Nutzerinnen und Nutzer empfangen mit Kabelfernsehen die wichtigsten Fernsehkanäle und –programme – von öffentlich-rechtlichen bis privaten Sendern. Sender in HD-Qualität müssen aber meist extra dazugebucht werden.

Verbesserte Signalqualität
Im Vergleich zu terrestrischem Fernsehen via Antenne bietet Kabel-TV eine stabilere Signalqualität. Die Übertragungssignale sind grundsätzlich weniger anfällig für Witterungseinflüsse wie Regen oder Schnee, was eine konsistente Bild- und Tonqualität gewährleistet.

 

Nachteile

Höhere Kosten im Vergleich zu anderen TV-Optionen
Kabelfernsehen kann teurer sein als alternative Fernsehdienste wie IPTV, Streaming oder Antennenfernsehen. Neben den monatlichen Abonnementgebühren können etwa zusätzliche Kosten für Set-Top-Boxen, Installation und Gebühren für Zusatzdienste anfallen, was die Gesamtausgaben erhöht.

Notwendigkeit eines physischen Kabelanschlusses
Um Kabelfernsehen nutzen zu können, benötigen Sie einen Kabelanschluss in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung – und zwar für jedes einzelne Fernsehgerät. Das kann zu Einschränkungen führen, insbesondere für Personen, die in ländlichen Gebieten leben, in denen keine Kabelinfrastruktur verfügbar ist.

2. IPTV

 

Die wohl modernste TV-Lösung ist definitiv IPTV, also Fernsehen über das Internet. Es steht für „Internet Protocol Television“, da das Fernsehsignal über das Internetprotokoll (IP) übertragen wird. Über die Jahre hat es die Art und Weise, wie wir Fernsehen, definitiv revolutioniert, denn mithilfe von IPTV können Nutzerinnen und Nutzer auf verschiedenen Geräten problemlos fernsehen.

Alles, was Sie benötigen, ist eine Internetverbindung – ein Kabelanschluss oder Receiver sind hingegen hinfällig. Mit waipu.tv laden Sie zum Beispiel einfach die App im Google Playstore oder Appstore herunter und schon können Sie auf Ihrem Smart-TV, Laptop, Tablet oder Smartphone fernsehen.

Falls es Ihnen nicht möglich ist die App auf ihrem Fernsehgerät zu laden, da Sie zum Beispiel ein älteres Modell nutzen, können Sie auch den waipu 4K Stick dazukaufen. Diesen stecken Sie ganz einfach an Ihrem Fernseher an, schalten diesen mit der mitgelieferten Fernbedienung inkl. Schnellwahltasten an und schon kann es mit der Installation losgehen.

Vorteile

Praktische Komfort-Funktionen und maximales Entertainment
Mit IPTV von waipu.tv können Sie nicht nur ARD, ZDF, RTL, ProSieben und alle anderen klassischen Free-TV-Sender empfangen, sondern auch Pay-TV-Sender sowie Video-on-Demand-Inhalte empfangen. Sie können Sendungen außerdem timeshiften, also pausieren, restarten und für später aufnehmen – und das sogar in Serie. Neben den Zugriff auf die beliebtesten Sender-Mediatheken bieten wir Ihnen außerdem noch mehr Film- und Serienvielfalt in unserer waiputhek.
Besonders interessant für Streamer und Sportfans: wir kooperieren mit den stärksten Partnern auf dem Markt und bieten entsprechende Kombi-Pakete zu einem unschlagbaren Preis an.

Herausragende Bild- und Tonqualität
Im Vergleich zu herkömmlichem Fernsehen sehen Sie bei uns besonders bildscharfes Fernsehen. IPTV bietet den Vorteil, dass Sie Fernsehsender in bester HD-Qualität und mit einem ausgezeichneten Sound sehen können. Je schneller ihr heimisches Internet, umso besser.

 

Nachteile

Abhängigkeit von der Internetverbindung
Wer Fernsehen über das Internet empfängt, ist von diesem natürlich abhängig. Auch wenn sie waipu.tv bereits ab einer Geschwindigkeit von 6 Mbits empfangen können, kann es je nach der Qualität ihrer Internetverbindung zu kurzen Unterbrechungen kommen. Eine möglichst stabile Breitbandverbindung ist daher empfehlenswert.
Es kann natürlich auch mal zu Ausfällen und Störungen bei Ihrem Internetprovider kommen.

waipu.tv bietet Ihnen die beste Lösung, um über das Internet bequem fernzusehen, denn mit uns empfangen Sie über 250 TV-Sender in brillanter HD-Qualität, inklusive Pay-TV, Mediatheken sowie aktuellen Filmen und Serien auf Abruf.

Anders als etwa beim klassischen Kabelfernsehen ist es bei waipu.tv möglich viele Sendungen zu pausieren, neuzustarten und die praktische Aufnahmefunktion zu nutzen, um keine ihrer Lieblingsshows zu verpassen

Das Beste: waipu.tv können Sie bis zu einem Monat kostenlos und völlig unverbindlich testen – parallel zu ihrem aktuellen TV-Anbieter. So haben Sie genug Zeit sich von unserem Angebot zu überzeugen.

Das Fernsehen von Morgen schon heute genießen – waipu.tv jetzt 1 Monat kostenlos testen

3. TV-Streaming

 

Auch TV-Streaming können Sie ganz einfach über das Internet auf verschiedenen Geräten nutzen. Filme und Serien werden in Echtzeit übertragen bzw. gestreamt – Sie müssen diese also nicht vorab herunterladen. Für unterwegs oder um offline zu gucken, bieten viele Streaming-Anbieter diese Funktion allerdings mit an.

Vorteile

Keine Bindung an feste Sendezeiten
Streaming ist vor allem deshalb so beliebt, da man immer und überall auf seine Lieblingssendungen und Filme zugreifen kann. Man ist nicht an feste Sendezeiten gebunden und wird dadurch sozusagen zum eigenen Programmdirektor.

Personalisierte Empfehlungen auf Basis der individuellen Vorlieben
Streaming-Dienste nutzen intelligente Empfehlungsalgorithmen, die Nutzerinnen und Nutzern passende Inhalte vorschlagen, die auf ihren Sehgewohnheiten und Vorlieben basieren.

 

Nachteile

Abhängigkeit von einer zuverlässigen Internetverbindung
Wie bei IPTV wird eine konstante und zuverlässige Internetverbindung benötigt, um eine reibungslose Übertragung zu gewährleisten. Für Personen in sehr ländlichen Regionen mit begrenztem Zugang zu High-Speed-Internet, kann das zur Herausforderung werden.

Premium-Inhalte kosten meist extra
Obwohl viele Streaming-Dienste erschwingliche monatliche Abonnements anbieten, können die Gesamtkosten steigen, wenn Nutzer mehrere Dienste abonnieren oder sich für exklusive Premiuminhalte entscheiden.
Bei waipu.tv gibt es dafür interessante Kombi-Pakete mit denen sie zum Beispiel unser Perfect Plus Paket mit Netflix für bestes Entertainment abonnieren können.

4. Antenne (DVB-T2)

 

Fernsehen über Antenne ist auch als DVB-T2 (Digital Video Broadcasting – Terrestrial) bekannt: Das Fernsehprogramm wird hier über eine terrestrische Antenne empfangen. Das ist oft bereits mit einer Zimmerantenne möglich. Was die Senderauswahl an geht, sind Sie allerdings im Vergleich zu anderen Empfangswegen recht eingeschränkt.

Vorteile

Überschaubare Kosten
Da die Übertragung kostenlos ist, müssen Sie beim Antennenfernsehen kein Abonnement abschließen. Das macht es zu einer attraktiven Option für Budget-bewusste Verbraucher.

 

Nachteile

Stark begrenzte Senderauswahl
Ein signifikanter Nachteil von Fernsehen über Antenne ist die begrenzte Anzahl von verfügbaren Kanälen. Je nach Standort können die verfügbaren Sender variieren, und es gibt möglicherweise nur wenige Optionen.

Schwankende Empfangsqualität
Die Qualität des Fernsehempfangs über Antenne kann stark von verschiedenen Faktoren wie Wetterbedingungen, topografischen Gegebenheiten und der Entfernung zum Sendemast abhängen. Dies kann zu Bild- und Tonstörungen führen, insbesondere bei schlechten Wetterbedingungen wie starkem Regen oder Wind.

5. Satellitenfernsehen (DVB-S2)

 

Besonders in ländlichen Gegenden und bei Eigenheimbesitzerinnen und –besitzern ist Satellitenfernsehen eine beliebte Empfangsmethode. Im Vergleich zu Kabelfernsehen ermöglicht es den Empfang von besonders vielen Sendern in hoher Qualität. Um die Bild- und Tonsignale zu empfangen, benötigt man allerdings eine Satellitenschüssel auf dem Dach und einen Receiver.

Die “Schüssel” sendet und empfängt Signale, die von Satelliten in der Umlaufbahn unserer Erde an sogenannte Parabolantennen geschickt werden. Diese befinden sich auf der Erdoberfläche und verteilen die Signale weiter. In Mietshäusern sind Satellitenschüsseln allerdings eher selten auf den Dächern zu finden.

Vorteile

Große Auswahl an Kanälen in HD- und UHD-Qualität
Satellitenfernsehen bietet eine beeindruckende Vielfalt an Fernsehsendern und Programmen aus verschiedenen Regionen und Genres. Von lokalen Sendern über nationale Programme bis hin zu internationalen Kanälen.
Auch die Bild- und Tonqualität ist oft besser als beim Kabel- oder Antennenfernsehen, denn sogar der Empfang von UHD-Inhalten ist grundsätzlich möglich.

Verfügbarkeit in abgelegenen Regionen
Eine der größten Stärken des Satellitenfernsehens: Man kann es auch in abgelegenen und ländlichen Gebieten problemlos empfangen. Viele Menschen, die kein Kabel- oder Antennenfernsehen empfangen können und deren Internetsignal nicht stark genug ist, greifen daher auf Satellitenfernsehen zurück.

 

Nachteile

Satellitensignal kann durch schlechtes Wetter beeinträchtigt werden
Eine der Herausforderungen von Satellitenfernsehen ist die Anfälligkeit für Wetterbedingungen wie starken Regen oder Schneefall. In solchen Situationen kann das Satellitensignal gestört oder sogar unterbrochen werden, was zu vorübergehenden Ausfällen im Fernsehempfang führen kann.

Kosten für Installation und Ausrichtung der Satellitenschüssel
Die Installation und Ausrichtung einer Satellitenschüssel erfordern möglicherweise professionelle Hilfe und verursachen zusätzliche Kosten. Dies kann insbesondere für Personen mit begrenztem technischem Know-how oder für Wohnsituationen, in denen besondere Genehmigungen erforderlich sind, eine Herausforderung darstellen.

Fazit

Wer das Ende des Nebenkostenprivilegs nutzen möchte, um seinen Anbieter in Sachen Fernsehempfang zu wechseln bzw. endlich selbst zu wählen, hat einige Optionen zur Verfügung. Die wohl modernste Empfangsmethode, die Ihnen die größte Freiheit und Flexibilität bietet, ist definitiv waipu.tv.

Denn mit uns können Sie nicht nur eine unschlagbare Sendervielfalt und viele interessante Komfortfunktionen genießen: Sie bekommen auch das Beste aus allen Welten. Streamingaffine kommen bei uns genauso auf Ihre Kosten wie der klassische Fernsehgucker. Gerade für Familien, Wohngemeinschaften und Menschen, die in einem Mietverhältnis stehen, ist waipu.tv eine unschlagbare Alternative zu Kabelfernsehen.

Probieren Sie waipu.tv am besten direkt für 1 Monat kostenlos aus und überzeugen Sie sich selbst vom Fernsehen der Zukunft.

Weitere Beiträge

Kabelfernsehen kündigen und direkt zu waipu.tv wechseln
17.05.2024

Kabelfernsehen kündigen: Ihr Weg zur neuen Fernsehfreiheit

Kabelfernsehen kündigen leicht gemacht: Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung kommen Sie der neuen Fernsehfreiheit ein großes Stück näher. Erfahren Sie, worauf Sie achten müssen und wie Sie Ihren Kabelvertrag rechtskonform kündigen.

16.05.2024

Der Countdown läuft: Das ändert sich ab 01.07.2024 fürs Kabelfernsehen

Am 01.07.2024 steht eine große Gesetzesänderung in Sachen Kabelfernsehen an – dann endet das sogenannte Nebenkostenprivileg. Doch was genau verbirgt sich hinter diesem Begriff? Wie finden Sie heraus, ob Sie betroffen sind und vor allem wie Sie handeln müssen?

Folgen Sie uns auch auf …